Förderverein Keltischer Fürstensitz Ipf e.V.
Förderverein Keltischer Fürstensitz Ipf e.V.

Aktuelles

2022: Die Freilichtanlage ‚Keltischer Fürstensitz‘ auf dem Ipf wird ausgebaut

Schon 2015 wurde am Osthang des Ipf unterhalb des Naturschutzgebietes mit dem Bau einer Freilichtanlage begonnen, die archäologische Erkenntnisse für die Besucher erlebbar werden lassen sollte. Damals wurde ein Stück Pfostenschlitzmauer rekonstruiert, mit denen im 5. Jh. v. Chr. weiter oben der Ipf dreifach gestaffelt geschützt war. Daneben wurde ein Haus errichtet, mit den beeindruckenden Grundmaßen eines Befundes aus der nahegelegenen Viereckanlage beim Weiler Osterholz, unmittelbar östlich des Ipf. 

2021 wurde die Anlage durch ein kleineres Wohnhaus, ein Grubenhaus und einen Speicher ergänzt und teilweise mit einem Holzzaun geschützt, so dass die Besucher eine Vorstellung bekomme, wie ein frühkeltischer Rechteckhof im 6./ 5. Jh. v. Chr. ausgesehen haben könnte. Nun soll die Anlage im Rahmen der Keltenkonzeption Baden-Württemberg weiter für touristische Bedürfnisse ausgebaut werden. 

Die kleineren Gebäude sollen mit Rekonstruktionen von Möbeln und Gerät ausgestattet werden. Im großen Haus wird ein Besucherzentrum eingerichtet, in dem der aktuelle Wissensstand zum frühkeltischen Ipf vermittelt wird sowie ein Bistro und sanitäre Anlagen Platz finden.

 

Im Besucherzentrum werden sich die Gäste mit Hilfe von Installationen an den Wänden visuell und auditiv einen Überblick über den Ipf, die aktuelle Forschungslage und deren Einordnung in den Gesamtkontext der keltischen Kultur in Baden-Württemberg verschaffen können.

Ergänzend zum Freilichtmuseum wird das „Museum im Seelhaus“ in der Bopfinger Innenstadt einen vertieften Zugang zum Ipf und der keltischen Kultur in der Region ermöglichen. 

Rückblick auf das Keltenfest 2018

Keltische Feuerbestattung am 14.06.2018 (Bild: Stefanie Seiffert)

Kelten durch 6 Jahrhunderte (Bild: Oliver Hornung)

Förderverein
Keltischer Fürstensitz Ipf
Bopfingen
und Kirchheim/ Ries e.V.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Rau